Azubi im Interview

Max Hirschmann (24 J., Azubi in Wuppertal-Barmen)
erzählt von seiner Ausbildung


1.  Max, wer bist du und was machst du bei akzenta?
 „Hallo, ich bin 24 Jahre alt und mache bei akzenta eine Ausbildung als Kaufmann im Einzelhandel. Inzwischen bin ich im 3. Lehrjahr. Außerdem habe ich die Möglichkeit bekommen, die Weiterbildung zum Handelsassistenten zu machen.“

2.  Wie bist du auf akzenta gekommen?
„akzenta ist in Wuppertal ein Name. Ich habe schon vor meiner Ausbildung bei akzenta eingekauft. Dort merkt jeder Kunde, dass akzenta anders ist: Man spürt die nette Atmosphäre zwischen den Mitarbeitern. Es macht einfach Spaß, dort einzukaufen. Da ich beruflich in den Einzelhandel wollte, war für mich klar, dass ich meine Ausbildung bei akzenta machen muss!“

3.  Was ist das Besondere an der Ausbildung bei akzenta?
 „Ich habe das Gefühl, bei akzenta besonders viel zu lernen. Auch das Verständnis für die Abläufe wird einem bei akzenta nahegebracht, z. B. weiß man, woher die Ware kommt. Außerdem herrscht unter den Mitarbeitern eine familiäre Atmosphäre. Ich habe schon Freundschaften geschlossen. Es gibt Azubi-Betreuer,  die einem immer zur Seite stehen. Und wir haben Schulungen bzw. fahren zu Betriebsbesichtigungen, z. B. zum Biobauernhof. Man muss es einfach selbst erleben!“

4.  Was sind typische Aufgaben eines Azubis bei akzenta?
 „Gerade im Handel passieren täglich verschiedene Dinge. Entsprechend vielfältig sind die Tätigkeiten. Das beginnt bei der Verarbeitung der Warenlieferungen, geht über die Kundenberatung sogar bis zur Bestellung der Ware, z. B. welche Ware bei welchem Lieferanten bestellt wird. Bei akzenta ist immer etwas los: Popcorn für die Kinder machen oder das Grillzelt auf und abbauen. Oder man wird spontan in einer anderen Abteilung gebraucht.“

5.  Passieren auch mal lustige oder unerwartete Dinge?
„Ja! Bei so vielen Mitarbeitern, hat immer irgendjemand ein Späßchen auf Lager. Man steht z.B. mit mehreren Leuten plötzlich gleichzeitig im Aufzug und lacht über Kleinigkeiten im Alltag, die man erlebt hat.“

6.  Was kommt nach deiner Ausbildung?
„Nach der Ausbildung zum Kaufmann möchte ich noch die Fortbildung zum Handelsassistenten absolvieren.
Damit habe ich weitere Möglichkeiten im Handel. Was ich dann anschließend mache, habe ich noch nicht entschieden. Bei akzenta gibt es viele Möglichkeiten und das Unternehmen will ja auch die unterschiedlichsten Mitarbeiter haben.“

7.  akzenta in einem Satz?
„Ein außergewöhnlicher Betrieb, der komplett aus der Masse heraussticht und in dem immer wieder neue Dinge passieren.“


Unsere aktuellen Angebote
mehr...
Unser Restaurant in Vohwinkel!
Wechselnde Wochenkarte
Speisen & Getränke
Unsere Heiße Theke in Barmen
Zur Speisekarte
Jetzt geht's App!
Hier kostenlos herunterladen!
Gewinnspiel
Wir verlosen drei Fuchswinkel-Verzehrgutscheine im Wert von jeweils 30.- Euro.
Mitspielen und gewinnen!
Produkte des Monats
Weine
Käse
Öffnungszeiten
Barmen, Steinbeck, Vohwinkel
Montag - Samstag: 7.30 - 21.00 Uhr

Elberfeld, City-Arkaden
Montag - Samstag: 8.00 - 20.00 Uhr
Kontakt
Facebook